Skip to main content

Ozonreinigung in der Wohnung und im Auto – die wichtigsten Tipps im Überblick

Die Ozonreinigung ist ein chemisches Verfahren zur nachhaltigen Reinigung von Räumen oder auch Autos. Bei diesem Verfahren wird mit dem Gas Ozon gearbeitet. Sollten die Sicherheitshinweise beachtet werden, ist es eher unwahrscheinlich, dass es hierbei zu Komplikationen kommt. Die Durchführung eines solchen Verfahrens mit einem Ozongerät ist relativ einfach. Aus diesem Grunde werden Ozongeräte häufig für ihre entsprechenden Einsätze vermietet. Der Kunde erhält eine detaillierte Beratung und kann dann die Reinigung selbst vornehmen. Erst bei sehr hartnäckigen Gerüchen, wie Leichengeruch oder Brandgerüchen, kommen in geschlossenen Wohnräumen auch Fachspezialisten zum Einsatz, die stinkende Gerüche mit diesem Verfahren auch nachhaltig beseitigen.

Wo liegen die Vor- und Nachteile einer Ozonreinigung?

Der Hauptvorteil von Ozongeneratoren bzw. Ozongeräten im Allgemeinen befindet sich darin, dass der Ozoneinsatz im direkten Vergleich zu alternativen Mitteln sehr wirksam ist. Des Weiteren werden in diesem Reinigungsprozess auch nur sehr kleine Ozonmengen benötigt. Daraus ergibt sich parallel hierzu eine hohe Stromeinsparung, was wiederrum ein Indikator für eine erhöhte Umweltfreundlichkeit ist.

Allgemeine Vorteile von Ozongeräten

  1. Ozongeräte sind stark stromsparend
  2. Ozongeräte sind äußerst effektiv für die Geruchsbeseitigung
  3. Ozongeräte sind umweltfreundlich
  4. Der Einsatz von einem Ozongerät bietet, eine der effizientesten Methoden, um auch langfristig Gerüche vollkommen zu neutralisieren
  5. Ozongeräte beseitigen Gerüche tatsächlich beseitigt und überdecken sie nicht nur
  6. Ozongeräte beseitigen auch hartnäckige Gerüche, wie Leichengeruch oder Brandgerüche

Allgemeine Nachteile von Ozongeräten: 

  1. Ozongeräte verwenden das Gas Ozon und Ozon ist giftig
  2. Der Einsatz durch Ozon kann Atemwegsschäden hervorrufen
  3. Es können bei einer nicht sachgemäßen Verwendung weitere Gesundheitsbeeinträchtigungen beim Menschen auftreten

Wer führt eine Ozonreinigung durch?

Die Ozonreinigung selbst wird im Regelfall von dem Kunden selbst abgehandelt. Hierbei führt der Mieter des Ozongenerators die Behandlung eigenständig durch. Professionell ausgebildete Fachleute kommen bei diesen Reinigungen wirklich erst zum Einsatz, wenn nichts anderes mehr als Alternative geht. Hierbei müssen dann jedoch stärkste Geruchsbelastungen vorliegen. Die Ozonreinigung und auch der Ozongenerator an sich, sind von ihrer Handhabung her relativ einfach zu verstehen und auch zu bedienen. Aufgrund dessen können die entsprechenden Handlungen dann auch von den Mietern des Geräts selbst durchgeführt werden. Bei der Anmietung dieser Geräte bekommen die Kunden selbstverständlich eine entsprechende Beratung und auch Einweisung. So dass die befallenen Regionen auch entsprechend von dem Geruch befreit werden können.

Wie lange dauert eine Ozonreinigung?

Die Dauer einer Ozonreinigung kann nur ein Fachmann genau bestimmen. Die eigentliche Dauer ist immer in einer direkten Abhängigkeit von dem Befall der Region und des Raumes sowie der Intensität des Befalls und der eigentlichen Größe des Raum an sich. Hierzu müssen die Befallstärke sowie die Geruchsintensität in Summe genau eruiert werden. Es gibt jedoch zur Grundbestimmung ein paar Richtwerte bzw. Richtsituationen an denen man sich in diesem Kontext orientieren kann.

Die Dauer der Ozonreinigung bei leichten unangenehmen Gerüchen

Sollten die unangenehmen Gerüche erst seit einer kurzen Weile existieren und der befallene Raum noch recht klein sein, so kann man hierbei von Dauer der Ozonbehandlung von ca. 24 Stunden ausgehen. Vor allem bei Nikotingerüchen, die im Regelfall nicht ganz so tief in den Wandporen verhaftet sind, können die obligatorischen 24 Stunden als Richtwert genommen werden. Eine reguläre Ozonreinigung in Autos aus dem gleichen Grund, ist von der Dauer her auch nicht länger anzusetzen. Es kann in diesem Zusammenhang nur eine längere Dauer notwendig sein, wenn es sich um Oldtimer handelt. Hier dauern die Behandlungen grundsätzlich wesentlich länger.

Die Dauer der Ozonreinigung bei schweren unangenehmen Gerüchen

Sollte ein Raum mit intensiveren und vor allem bereits älteren Gerüchen behaftet sein, wie Katzenurin oder auch Rauch so sind 24 Stunden nicht ausreichend. Experten kalkulieren dann mit ca. 48 Stunden, die für eine Ozonreinigung notwendig sind. Wenn ein Raum mit einem aggressiven Schimmelgeruch behaftet ist, so kann man hier sogar noch eine längere Behandlung ansetzen müssen.

Wie funktioniert eine Ozonreinigung in der Wohnung?

Die Ozonreinigung von Wohnraum kann auch ebenso wie die Reinigung des Autos zur Geruchsbeseitigung immer einmal wieder aktuell werden. Hierbei gilt, dass auch bei diesem Reinigungsprozess einzelne Schritte berücksichtigt werden sollten. Denn der Einsatz von Ozon ist grundsätzlich immer mit Risiken verbunden. Ozon ist eine Art Reizgas. Es hat bei einer unfachmännischen Anwendung grundsätzlich Auswirkungen auf die Atemwege. Kunden, die sich für eine Anwendung mit einem Ozonreiniger entscheiden, machen dass im Regelfall auch nur bei wirklich hartnäckigen Gerüchen, die durch das bloße Lüften oder andere Luftreiniger nicht mehr eliminiert werden können. Es gilt aus dem Raum zunächst alle überflüssigen Gegenstände, wie Kleidungsstücke oder ähnliches zu entfernen. Das Gerät sollte bei geschlossenen Türen wegen dem Ausströmen des Gases Ozon entsprechend eingesetzt werden. Nach der Ozonbehandlung sollte man ebenso dringend darauf achten, dass man eine gewisse Zeit den Raum, im Idealfall auch die Wohnung nicht betritt, damit sich das Gas entfernen kann und die eigenen Atemwege nicht beeinträchtigt werden.

Wie funktioniert eine Ozonreinigung im Auto?

Bei dem Kampf gegen lästige Gerüche ist das Gas Ozon ein hilfreicher Unterstützer. Denn durch den Einsatz von Ozon werden chemische Komponenten in Kraft gesetzt, die den Gestank neutralisieren und nicht nur überdecken. Ozon ist en Aktivsauerstoff, der immer dann reagiert, wenn er auf Mikroorganismen trifft. Das bedeutet, dass es sich bei Geruchspartikel vereinfacht ebenso um Mikroorganismen handelt. Diese Mikroorganismen in der Form von Geruchspartikel werden dann infolge dessen durch die eigentliche Reaktion mit Ozon unkompliziert deaktiviert. Aufgrund dessen ist es hierbei möglich die Gerüche nicht nur zu überdecken, sondern tatsächlich zu neutralisieren oder auch zu eliminieren. Die Geruchspartikel werden dauerhaft zerstört und der Mief verschwindet. Bei dem Einsatz von Ozon ist es deshalb auch vollkommen unrelevant, um welche Arten von Gerüchen es sich hierbei handelt, es unterscheidet nicht. Es werden so auch sehr hartnäckige Gerüche beseitigt, wie Nikotin- oder Tiergerüche, die sich sehr gerne im Auto ansammeln.

Die effektive Vorbereitung des Autos bei der Geruchsentfernung durch Ozon

Um eine Luftreinigung durch Ozon zu starten, ist es zwingen notwendig, dass das Auto entsprechend vorbereitet wird im Vorfeld. Hierbei gilt, dass zunächst alle Gegenstände aus dem Auto entfernt werden müssen, die den üblen Geruch im Auto hervorgerufen haben. Das Leeren der Aschenbecher sowie der entsprechenden Reinigung der Aschenbecher oder das Waschen einer stinkenden Hundedecke, sind hierbei schlichte Grundvoraussetzungen, um das Auto geruchsfrei wieder zu bekommen. Wenn diese Schritte abgehandelt wurden, kann die Ozonreinigung auch starten. Kunden haben 2 Optionen, um die Ozonreinigung hierbei dann durchzuführen. Zum einen können sie ein Ozongerät kaufen, zum anderen kann das Fahrzeug in eine professionelle Aufbereitung gegeben werden, bei der die Reinigung entsprechend durchgeführt werden kann.

Fazit

Der Einsatz eines Ozongerätes ist ein sehr effektives Mittel zur Komplettbeseitigung von Gerüchen. Denn das Ozongerät verwendet das Gas Ozon. Ozon reagiert mit Mikroorganismen und eliminiert auf diese Weise Gerüche. Die bestehenden Geruchspartikel sind herbei die Mikroorganismen. Aufgrund dessen kommt es bei dem Einsatz des Ozongeräts auch nicht zu einer Überdeckung des Geruchs, sondern viel mehr zu einer kompletten Beseitigung.

  • Das Ozongerät eliminiert durch die chemische Reaktion von Ozon und der Geruchspartikel den störenden Geruch
  • Es muss auf die Dosierung von Ozon geachtet werden, damit es zu keinen Atemwegserkrankungen kommt
  • Die Dauer der Behandlung mit dem Ozongerät kann variieren, je nach Stärke des störenden Geruchs
  • Leichte bis mittelschwere Gerüche können sehr gut auch selbst entfernt werden
  • Bei starken Gerüchen, die durch Schimmel, Brand, Rauch oder Leichengeruch hervorgerufen werden, muss ein Fachmann kontaktiert werden zur Durchführung des Prozesses
  • Die Nutzung eines Ozongeräts ist vor allem wirtschaftlich sinnvoll, da der finanzielle Mitteleinsatz recht übersichtlich ist.
Jetzt unsere top 7 Ozongeräte im Vergleich ansehen – hier klicken!

Kommentare

Peter Windeln 10. Oktober 2018 um 16:42

Ein Kellerraum von ca. 25qm ( 60cbm ) müsste bearbeitet werden. Wo findet man eine Fa. in NRW die soetwas macht? Idealerweise aus dem Aachener – Dürener – M. Gladbacher Raum.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*